Die Ethikkommission des Landes Kärnten begutachtet klinische Forschungsprojekte,
die im Land Kärnten durchgeführt werden.
Sie nimmt weiters zu medizinethischen Fragen Stellung.


 

Für Einreichungen und Meldungen verwenden Sie bitte die österreichweit einheitlichen Formulare des Forums Österreichischer Ethikkommissionen.

 

 

 

 

 

 

 

Die Ethikkommission des Landes Kärnten fußt rechtlich auf dem Arzneimittelgesetz, dem Medizinproduktegesetz und der Krankenanstaltenordnung des Bundeslandes Kärnten. Ideell stützt sich die Ethikkommission auf die Deklaration des Weltärztebundes zur biomedizinischen Forschung - der so genannten Deklaration von Helsinki - sowie auf Leitlinien der guten klinischen Praxis der Europäischen Union (Richtlinie 2001/20/EG und Ergänzung 2005/28/EG)
Die Ethikkommission gibt Stellungnahmen zu allgemeinen und konkreten ethischen Fragen aus dem medizinischen Bereich ab (Geschäftsordnung).




Veranstaltungsarchiv



Aktuelle Veranstaltungen                    Aktueller Lesestoff



7. Kärntner Ethik-Tag

Fehler


Vorankündigung
Casineum, Velden am Wörther See, Donnerstag, 28. November 2013, 9 - 16.30 Uhr


AGES:
'3. Ethikkommissions-Dialog'

26. Juni 2013; voraussichtlich von 10:00 bis 17:00
Themenwünsche

Ethik:Rat öffentlich 2013:
'Mensch Gesundheit Medizin – Schul- und Komplementärmedizin …'

St. Virgil Salzburg, 31. Jänner (19-21 Uhr); 1. Februar 2013 (9-16 Uhr)
St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg
Programm     Anmeldung


6. Kärntner Ethik-Tag
'Sterben im Krankenhaus – Umgang mit Schwerstkranken und Sterbenden in Institutionen'

Gemeinsame Veranstaltung von Ethikkommission des Landes Kärnten, Ethikboard des Klinikum Klagenfurt a.W. und Fortbildungs- und Ethikreferat der ÄK Kärnten
Casineum, Velden am Wörther See, Donnerstag, 29. November 2012, 9 - 16.30 Uhr
Programm     Eine kleine Fotonachlese

Nachlese zum 6. Kärntner Ethiktag – Folien zu den Vorträgen:

Peter Heintel: Umgang mit Sterben und Tod in der Gesellschaft
Heinz Ragossnig: Sterben zu Hause aus der Sicht des praktischen Arztes
Christian Ebner: Situation in Pflegeheimen und in der ambulanten Pflege
Michael Moser: Die Notfallambulanz als zweifelhafter Kompromiss?
Rudolf Likar: Palliativmedizin – aus der Sicht des Arztes
Doris Kuchernig: Sterben im Kindesalter
Erwin Kalbhenn: Die Patientenverfügung
Desiree Amschl-Strablegg: Palliativmedizin – aus der Sicht der Pflege
Manfred Kanatschnig: Ethikboards – der Klagenfurter Ansatz
   

AGES Gespräch:
'Medizinprodukte'

AGES, Spargelfeldstr.191, 1220 Wien, 12. Dezember, 2012, 14-16 Uhr
Programm     Anmeldung
'Kinderarzneimittel'
AGES, Spargelfeldstr.191, 1220 Wien, 13. Dezember, 2012, 14-16 Uhr
Programm     Anmeldung


Vienna School of Clinical Research:
'Ethical Aspects of Clinical Research - The role of the Ethics Committee in the light of relevant regulations'
Wien, 17 – 18. Oktober 2012
Programm     Anmeldung

Law & Science Network:
'Die AMG- Novelle in Österreich'
Umsetzung der Europäischen Pharmakovigilanz-Regularien -
'Verordnungsentwurf zur Forschung' Überarbeitung der Richtlinie 2001/20/EG
Wien, 11. September 2012, 17 - 19 Uhr, anschließend Diskussion
Festsaal der Sigmund Freud Privatuniversität, 1030 Wien, Schnirchgasse 9a
Programm     Anmeldung

Forum österreichischer Ethikkommissionen
Forumstagung 2012
Krankenhaus Oberpullendorf, 3. Mai 2012, 10 - 16 Uhr
Einladung      Lageplan

Medizinisch-Wissenschaftliche Gesellschaft für Kärnten und Osttirol :
'Klinische Studien: Wie signifikant sind Signifikanzwerte (p)? Klinische und ethische Konsequenzen'
Universität Klagenfurt, Hörsaal 1, 18. April 2012, 19 Uhr    Programm
Univ.-Doz. Dr. Hans-Jürgen Gallowitsch: Einleitung in das Thema
PD Dr. Dr. Werner Hopfenmüller: Wie signifikant ist Signifikanz - Medizinische Wissenschaft im Sinkflug

Akademie für Ethik in der Medizin e. V. und Braunschweigische Wiss. Ges.:
'8. Bioethik-Symposium: Selbstbestimmtes Leben im Alter - Informatik als Segen oder Bedrohung?'

Braunschweig, 8. Februar 2012, 14–18 Uhr
Haus der Wissenschaft, Pockelsstraße 11, Raum Veolia, 5. OG, Braunschweig
Programm

5. Kärntner Ethik-Tag
'Vorsorgemedizin - Eine ethische Herausforderung'

EduCARE, Treffen am Ossiacher See, 25. November 2011
Folien und Abstracts     Programm     Fotonachlese    

Nachlese zum Ethiktag:
M. Borovcnik und H.-J. Gallowitsch: Bericht von der Veranstaltung
M. Kanatschnig: Die Vorsorgemedizin im Spannungsfeld von Ethik, Ökonomie und gesellschaftlichen Ansprüchen
G. Pöltner: Vorsorgemedizin – eine ethische Herausforderung


AGES PharmMed:
'2. Ethikkommissions-Dialog'
AGES Medizinmarktaufsicht, Traisengasse 5, 1200 Wien; Raum 07.42, 28. Februar 2012, 10 - 17 Uhr
Programm     Anmeldung    

AGES Fachsymposium:
'Risikommunikation: Verbraucherschutz, Öffentliche Gesundheit & Arzneimittel - Sicherheit im Spannungsfeld - Risiko, Krise und Panikmache'
AGES, Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, 21. November 2011, 10 - 15:30 Uhr
Information und Anmeldung    

AGES Gespräch:
'Inspektion: Qualitätsmängel und Sachkundige Person'
AGES, Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, Vortragssaal A/E.51, 9. November 2011, 14 - 16 Uhr
Information und Anmeldung    

AGES Gespräch:
'Beschwerde-Management bei Medizinprodukten aus Sicht der Marktüberwachungsbehörde'
AGES, Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, Vortragssaal A/E.51, 19.Oktober 2011, 14 - 16 Uhr
Information und Anmeldung    

Europäisches Forum Alpbach:
'Medizin und Ethik: Krankheit als Lebensstil? Wege und Irrwege'
Schloß Schönbrunn Tagungszentrum, 1130 Wien (Apothekertrakt, Zugang Grünbergstraße), 5. - 6. Oktober 2011
Programm und Anmeldung    

Bioethikkommission beim BKA:
'Bioethikkommissionen – Ethische Beratung – Was kann sie leisten?'
Kongresssaal, Ballhausplatz 2, 1010 Wien, 5. Oktober 2011, 10 - 13 Uhr
Programm und Anmeldung    

Initiative Sicherheit im OP und Plattform Patientensicherheit:
'Patientensicherheit Quo vadis? Krankenhäuser zwischen Kostendruck und Qualität'
Allgemeines Krankenhaus Wien, Hörsaalzentrum, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien, 22. September 2011
Programm und Anmeldung    

7. Weissenseer Symposion Ethik in der Medizin:
"Der Arzt- Diener vieler Herren!? Ethische Herausforderungen durch ein gewandeltes Bild vom ärztlichen Selbstverständnis und von ärztlichen Aufgaben"

Seminarzentrum Techendorf am Weissensee, 2. - 3. September 2011
Programm und Präsentationen sind hier abrufbar

Ludwig-Boltzmann-Institut Health Technology Assessment:
'Gerechtigkeit im Gesundheitswesen: Ethische Kosten-Nutzen Überlegungen und Umsetzung in der Praxis'
Gesellschaft der Ärzte, Frankgasse 8, 1090 Wien, Donnerstag, 7. Juli 2011, 15-17 Uhr
Anmeldung     Mehr Information

Bioethikkommission beim BKA:
'Fortpflanzungsmedizin – Quo Vadis? Was will die Gesellschaft?'
Bundeskanzleramt, Amtsgebäude Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, 20.-21. Juni 2011
Programm und Anmeldung     Nachlese auf der Seite der Bioethikkommission

Institut für Ethik und Recht in der Medizin:
'Spitalsentlastung durch Gruppenpraxen: Chancen und Risken für niedergelassene Ärzte'
Institut für Ethik und Recht in der Medizin, 1090 Wien, Spitalgasse 2–4, Durchgang 1./2. Hof, Mittwoch, 8. Juni 2011, 19 Uhr
Anmeldung     Mehr Information

Dr. Jean-Michel Thurin :
'Evaluierung von Veränderungen in der Psychoanalyse - welchen Beitrag leistet die Forschung in Frankreich?'
Französisches Kulturinstitut in Wien, 31. Mai 2011, 19 Uhr
Vortrag in französischer Sprache     Mehr Information

Forum österreichischer Ethikkommissionen
Forumstagung 2011
Medizinische Universität Wien, Sitzungssaal des Rektorats, Spitalgasse 23, Raum 512, 18. Mai 2011, 10 - 16 Uhr
Lageplan

EU Clinical Trials Register
EU-Register für klinische Studien für Arzneimittel ist jetzt online einsehbar. Die Datenbank wird bis 2004 zurück vervollständigt.
Zum EU-Register

PD Dr. Hans-Hermann Dubben:
"Fallstricke und Fehlinformationen in klinischen Studien"

Veranstaltungsräume der GÖG, 1010 Wien, Stubenring 6 / Eingang Biberstraße -
16./17. Dezember 2010
Zweitägiges Seminar; keine Gebühr; Anmeldung erforderlich unter romana.landauer@goeg.at
Programm

AGES Gespräch
"Neuerungen im Medizinprodukterecht"

AGES, Spargelfeldstraße 191, 1220 Wien, Vortragssaal A/E.51, 13. Oktober 2010
Unterlagen zu den Vorträgen

Dr. Ernest Pichlbauer:
"Entwicklung im Gesundheitswesen – Gesundheitsökonomie"

Töschling, Wallerwirt, 17. September 2010
Folien zum Vortrag

6. Weissenseer Symposion Ethik in der Medizin:
"Knappe Ressourcen im Gesundheiswesen: Wie kann eine gerechte Verteilung aussehen?"

Seminarzentrum Techendorf am Weissensee, 3. - 4. September 2010
Programm und Vortragsunterlagen sind hier abrufbar

Festveranstaltung "20 Jahre Dachverband Selbsthilfe Kärnten"
Casineum, Velden, 23. Juni 2010, 17:30
Einladung ist hier abrufbar

Symposium der ÖAPG (Österreichische Gesellschaft für Präventivmedizin und Gesundheitskommunikation):
Der mündige Patient - Herausforderung für die Arzt-Patienten-Kommunikation
Hotel Triest, Wiedner Hauptstraße 12, 1040 Wien, 14. Juni 2010
Programm ist hier abrufbar

Bioethics and Women Revisited
Clinical Trials
Palais Porcia, Herrengasse 23, 1010 Wien, 31. Mai 2010
Programm ist hier abrufbar

AGES PharmMed-Tag 2010
AGES, Spargelfeldstraße 191, 1226 Wien, 12. Mai 2010, 8:30 - 16:30
Programm ist hier abrufbar

Forum österreichischer Ethikkommissionen
Forumstagung 2010
Seeparkhotel Lindner, Klagenfurt am Wörtersee, 30. April 2010, 10 - 16 Uhr


CME – Klagenfurter Expertengespräche
Die Patientenverfügung und deren Handhabung bei Grenzfällen

LKH Klagenfurt (Vortragssaal VEZ), St. Veiterstrasse 47, 9020 Klagenfurt,
29. April 2010, 19.00-20.30
Programm ist hier abrufbar

Ernst Huber Ethiksymposium:
'Krankheitsflucht und Gesundheitstourismus'
Gasthof Maria Plain, Bergheim bei Salzburg, 19. - 20. Februar 2010
Programm ist hier abrufbar
Mehr Information und Anmeldung

ETHIK:RAT ÖFFENTLICH:
'Altern in Europa'
Bildungszentrum St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, A-5026 Salzburg, 18. - 19. Februar 2010
Programm ist hier abrufbar

Institut für Ethik und Recht in der Medizin und Bioethikkommission beim BKA:
'Ethik und Recht in der Humanforschung'
BKA, Amtsgebäude Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, Kassensaal, 14.-15. Jänner 2010
Programm und Anmeldung
Abstracts der Referate

Bioethikkommission beim BKA:
'Nationale Ethikkommissionen als Bindeglied zur angewandten Forschung'
Französisches Kulturinstitut Wien, Währingerstraße 30, 1090 Wien, 14. Dezember 2009
Programm und Anmeldung     Mehr Information

4. Kärntner Ethik-Tag
'Der aufgeklärte Patient: Anspruch und Wirklichkeit'

Casino Velden, 20. November 2009
Programmbroschüre
Programm im Detail
Kurzfassungen und Powerpoint-Präsentationen

Ernst Strüngmann Forum unter der Leitung von Gerd Gigerenzer (Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin) und Sir Muir Gray (National Health Service, Oxford, U.K.)
Better Doctors, Better Patients, Better Decisions. Envisioning Healthcare 2020
Frankfurt am Main, 25. - 31. Oktober 2009
Pressemitteilung zu dieser Veranstaltung aus 2009



Aktueller Lesestoff                    Aktuelle Veranstaltungen


Raspe, Heiner; Hüppe, Angelika; Strech, Daniel; Taupitz, Jochen (Hrsg.)
Empfehlungen zur Begutachtung klinischer Studien durch Ethik-Kommissionen
Köln: Deutscher Ärzteverlag.
Dieser Beratungsleitfaden bietet Checklisten, erläutert Kriterien für die Begutachtung von Studien und informiert gleichzeitig Antragsteller.

Einige Empfehlungen der Bioethikkommission beim Bundeskanzleramt:
Terminologie medizinischer Entscheidungen am Lebensende
Wien: 2011
Angesichts des wissenschaftlich-technischen Fortschritte erscheint Sterben immer weniger als natürliches Ereignis, sondern als ein medizinisch-technisch gestalteter Prozess. Im Sterbeprozess kollidieren ärztliche Moralvorstellungen, ökonomische Zwänge und Vorgaben sowie pharmakologische Verheißungen mit dem Wunsch des Sterbenden und seiner Angehörigen. Um die daraus resultierende Verunsicherung einzudämmen, werden unter Einbeziehung der internationalen Debatte Erläuterungen und Vorschläge gemacht.

Kodifikation des medizinischen Forschungsrechts
Wien: 2011
Die Fortschritte und Handlungsmöglichkeiten der medizinischen Forschung am Menschen stellen auch die Rechtsordnung vor neue Herausforderungen. Im internationalen Recht zeichnet sich die Tendenz ab, das „biomedizinische Forschungsrecht“ systematisch und umfassend gesetzlich zu kodifizieren. Der vorliegende Bericht der Bioethikkommission untersucht, ob eine solche Kodifikation auch für österreich empfehlenswert wäre

AGES Medizinmarktaufsicht:
Verhaltenskodex – Code of Conduct
Verhaltenskodex beschreibt die Prinzipien, die die AGES PharmMed leiten und integraler Bestandteil der Unternehmenskultur der Österreichischen Arzneimittelbehörde sind.

Fuchs, Christoph
Das Problem der Ökonomisierung ärztlichen Handelns
Vortrag auf dem 7. Weißenseer Symposium

Körtner, Ulrich; Kopetzki, Christian; Druml, Christiane (Hrsg.)
Ethik und Recht in der Humanforschung
Es braucht transparente Rahmenbedingungen für die Forschung am Menschen.

Claudia Wild & Brigitte Piso (Hsg.): Zahlenspiele in der Medizin
Wien: Orac, 2010.
Besprechung von Susanne Nessler

Die Problematik von Gen- und Genom-Tests, die direkt über das Internet angeboten werden
Biothekikkommission beim Bundeskanzleramt, Pressemitteilung, 12. Mai, 2010
Zur Stellungnahme der Bioethikkommission

Peter Rehak: Klinische Prüfung von Medizinprodukten
Vortrag am Seminar Ethik in der Medizin, St. Pölten,
Zentrum für Ethik und Medizin – NÖ Landesakademie, 15. Oktober 2009
Der Vortrag ist hier abrufbar

Barbara Maier & Warren Shibles: The Philosophy and Practice of Medicine and Bioethics. A Humanistic-Naturalistic Approach
Zu einem Vortrag am 3. Kärntner Ethiktag wird das Buch im Hintergrund im Juli 2010 bei Springer erscheinen. Eine erste Beschreibung findet man hier.


Shared Decision Making - Einiges zum Nachlesen

David Klemperer & Melanie Rosenwirth:
Shared Decision Making - Konzept, Voraussetzungen und politische Implikationen
Fülöp Scheibler, Ulrich Schwantes, Margareta Kampmann & Holger Pfaff:
Shared Decision Making
Cornelia Caspari:
Shared Decision Making bei Brustkrebspatientinnen - Entscheidungsfindung im Spannungsfeld zwischen Unsicherheit und Sicherheit


Ulrich Körtner, Christian Kopetzki, Maria Kletečka-Pulker, Julia Inthorn:
'Studie über die rechtlichen, ethischen und faktischen Erfahrungen nach In-Kraft-Treten des Patientenverfügungs-Gesetzes'
Im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit

David Servan-Schreiber e.a.: Die Neue Medizin der Emotionen
Ein Buch über die Mobilisierung des 'emotionalen Gehirns' und seiner Selbstheilungskräfte

Aufsätze zum 4. Kärntner Ethik-Tag
'Der aufgeklärte Patient: Anspruch und Wirklichkeit'

Gerald Bachinger:
Anspruch und Wirklichkeit: Offenheit und Transparenz im Umgang mit Behandlungsfehlern sowie einige Gedanken zur Aufklärungsproblematik
Erwin Kalbhenn:
‚Shared Decision Making’ aus der Sicht des Patientenanwaltes
Manfred Kanatschnig:
Der aufgeklärte Patient: Bin kein ausgeklügelt Buch, bin ein Mensch mit seinem Widerspruch

 

 

ethik@kabeg.at

Zeittafel zur Geschichte der EK

www.ethikkommission-kaernten.at

Sekretariat: Yvonne Wernig
Klinikum Klagenfurt a.W. Feschnigstraße 11
9020 Klagenfurt
Tel.: +43 463 538-34902
FAX: 0463 538-34909